Die "Freie Plastik" beschreibt skulpturale Arbeiten, die nicht für einen bestimmten Ort entworfen und gefertigt werden. Hier kann ich als Bildhauer Formerfahrungen machen, die dann später auch Eingang in verortete Plastiken finden.
Meist entsteht ein Werkzyklus zu einer Ausstellung. Einzelne Objekte finden danach ihren Raum, in dem sie dann dauerhaft ausgestellt werden.